2020-01:Anti-Atomwoche in Bure: Unterschied zwischen den Versionen

Aus grünes blatt
Zur Navigation springenZur Suche springen
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
== Anti-Atomwoche in Bure ==
 
== Anti-Atomwoche in Bure ==
'''ik''' Eigentlich war für den Zeitraum vom 20.-26- April im französischen Bure eine Anti-Atomwoche geplant. Wegen der Einschränkungen im Rahmen der Coronapandemie wurde die Veranstaltung verschoben. Die Veranstaltung soll nun vom 29. Juni bis zum 5. Juli stattfinden. Das ursprüngliche Programm sieht Gespräche, Workshops, Vorträge und Austausch über die Geschichte der Anti-Atom-Kämpfe und vor allem über die Praktiken des Widerstands vor. Thematisch sollte es um die Widerstände gegen den Bau von Atomkraftwerken in den 70ern und 80ern, gegen die französische Atommüllbehörde ANDRA und die radioaktiven Abfälle und gegen Castor-Transporte gehen und um die Kämpfe der Arbeiter*innen in Atomkraftwerken. Außerdem bietet das geplante Endlager neben Bure („Cigéo“) Anlass, sich über den aktuellen Stand zu informieren.
+
'''ik''' Eigentlich war für den Zeitraum vom 20.-26- April im französischen Bure eine Anti-Atomwoche geplant. Wegen der Einschränkungen im Rahmen der Coronapandemie wurde die Veranstaltung verschoben. Die Veranstaltung soll nun vom 29. Juni bis zum 5. Juli 2020 stattfinden. Das ursprüngliche Programm sieht Gespräche, Workshops, Vorträge und Austausch über die Geschichte der Anti-Atom-Kämpfe und vor allem über die Praktiken des Widerstands vor. Thematisch sollte es um die Widerstände gegen den Bau von Atomkraftwerken in den 70ern und 80ern, gegen die französische Atommüllbehörde ANDRA und die radioaktiven Abfälle und gegen Castor-Transporte gehen und um die Kämpfe der Arbeiter*innen in Atomkraftwerken. Außerdem bietet das geplante Endlager neben Bure („Cigéo“) Anlass, sich über den aktuellen Stand zu informieren.
  
 
Weitere Informationen über die Veranstaltung und über Cigéo:
 
Weitere Informationen über die Veranstaltung und über Cigéo:

Aktuelle Version vom 10. Mai 2020, 15:05 Uhr

Anti-Atomwoche in Bure

ik Eigentlich war für den Zeitraum vom 20.-26- April im französischen Bure eine Anti-Atomwoche geplant. Wegen der Einschränkungen im Rahmen der Coronapandemie wurde die Veranstaltung verschoben. Die Veranstaltung soll nun vom 29. Juni bis zum 5. Juli 2020 stattfinden. Das ursprüngliche Programm sieht Gespräche, Workshops, Vorträge und Austausch über die Geschichte der Anti-Atom-Kämpfe und vor allem über die Praktiken des Widerstands vor. Thematisch sollte es um die Widerstände gegen den Bau von Atomkraftwerken in den 70ern und 80ern, gegen die französische Atommüllbehörde ANDRA und die radioaktiven Abfälle und gegen Castor-Transporte gehen und um die Kämpfe der Arbeiter*innen in Atomkraftwerken. Außerdem bietet das geplante Endlager neben Bure („Cigéo“) Anlass, sich über den aktuellen Stand zu informieren.

Weitere Informationen über die Veranstaltung und über Cigéo: