grünes blatt:Mitmachen

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn du mehr machen möchtest als das grüne blatt einfach nur zu abonnieren oder uns zu spenden, erfährst du auf dieser Seite einige Möglichkeiten, wie du mithelfen kannst. Melde[1] dich bei uns, wenn du auf die eine oder andere Weise dich am grünen blatt beteiligen möchtest.


Inhaltsverzeichnis


Artikel schreiben

Im grünen blatt kann jedE Artikel veröffentlichen. Nutze diese Möglichkeit, um über politische Themen zu schreiben, Aktionsberichte zu veröffentlichen, Projekte und Kampagnen vorzustellen oder Hintergrundartikel zu schreiben. Erwünscht ist auch der kritische Umgang mit anderen Veröffentlichungen im grünen blatt. Denn wo eine zentrale Zensur fehlt, ist Aufmerksamkeit und kritische Reflexion gefragt. Fühle dich ermuntert Kommentare zu anderen Artikeln zu verfassen, wenn du deren Inhalt oder Grundtenor falsch oder inakzeptabel findest. Oder schreibe neue Beiträge zum selben Thema aus deiner Sicht.

Im Redaktionswiki (User: redaktion, Passwort: grbl-passwort) koordinieren wir die Redaktionsarbeit, haben Übersichten von Artikeln zur Veröffentlichung und Anleitungen für die Arbeit am Kern des grünen blatts. Wenn du öfter mal einen Artikel im grünen blatt veröffentlichen willst, solltest du dir ein bisschen Zeit nehmen und die Hinweise im Redaktionswiki studieren. Auch für einmalige Artikel bietet sich das an. Du kannst aber auch ohne unsere Anleitungen zu berücksichtigen deinen Artikel veröffentlichen - dann haben wir aber mehr Arbeit damit ihn in die richtige Kategorie zu setzen und zu formatieren. Aber vor allem für Neulinge beim grünen blatt ist das ok, um euch den Einstieg zu erleichtern.

Redaktionsarbeit

Die Redaktion ist eine offene Gruppe, die für Absprachen vor allem eine Mailingliste benutzt, aber auch das Redaktionswiki[2] als Arbeitsgrundlage und Archiv nutzt. Mitmachen kann jedE, die ein bisschen Verantwortung übernehmen möchte und sich an der Weiterentwicklung des grünen blatts, der Koordinierung der Herstellung neuer Ausgaben und an eigentlich allen anderen Arbeiten, die mit dem Herstellen einer Zeitschrift verbunden sind, beteiligen will.

Wir sind immer auf der Suche nach engagierten Leuten, die sich in die Redaktionsarbeit[2] einbringen wollen. Also melde[1] dich bei uns!

Layouten

Damit die im Wiki veröffentlichten Artikel auch gedruckt werden können, müssen sie für die Printausgabe layoutet werden. Wir benutzen dazu verschiedene Programme, vor allem CorelDraw (das ist eine Software, die früher immer für das Layout des grünen blatts genutzt wurde und daher von den meisten Leuten beherrscht wird), Calamus und Adobe InDesign. Wichtig ist, dass am Ende druckfertige PDF-Dateien entstehen, die von der Druckerei ohne Probleme verwendet werden können. Du kannst im Prinzip also auch andere Layout-Programme verwenden.

Wir brauchen gerade wieder Leute, die Lust auf Layouten haben. Meistens organisieren wir eine Layout-Woche, in der die Zeitung druckfertig gemacht wird; es ist aber auch möglich aus der Ferne mitzuarbeiten, da die Dateien auch per E-Mail herumgeschickt werden können und das Redaktionswiki[2] für die Koordination der Artikelverteilung und Layoutzuständigkeiten genutzt wird. Auf Anfrage versuchen wir auch Layout-Neulingen Einführungen ins grüne blatt-Layout zu geben.

Im Redaktionswiki gibt es auch detaillierte Layout-Anleitungen und Hinweise, die berücksichtigt werden müssen, um für die Druckerei brauchbare Dateien zu erzeugen.

Korrekturlesen

Selbst schreiberfahrene Leute hinterlassen Rechtschreib- oder Tippfehler in ihren Texten. Und auch nach dem dritten Korrekturdurchlauf finden sich erfahrungsgemäß noch Fehler. Deshalb ist es wichtig, dass einige Leute die Artikel im Wiki und später auch in den layouteten Entwürfen für die Printausgabe (da können neue Fehler durch den Satz entstehen) korrekturlesen. Vor allem während des Layouts werden Leute gebraucht, die die Artikel überarbeiten, weil dann innerhalb kurzer Zeit layoutete Texte gelesen, korrigiert und die überarbeiteten Fassungen erneut gelesen werden wollen. Aber schon vorher ist es hilfreich, wenn die Texte im Wiki bereits korrigiert wurden - dann ist später weniger zu tun.

Korrekturen im Wiki sind am einfachsten - denn dafür brauchst du dir nur einen Account zulegen (das kannst du einfach selbst machen) und kannst deine Änderungen dann selbst an den Artikeln vornehmen. Wenn du vor Ort beim Layout dabei bist, kannst du die layouteten Texte auf dem Papier korrigieren - das geht meist schneller und einfacher als am Computer. Aber auch aus der Ferne kannst du helfen: dann bekommst du PDF-Dateien zugeschickt, die du entweder mit Vermerken versehen zurücksendest, ausdruckst, bearbeitest und korrigiert einscannst und uns schickst oder du schreibst deine Korrekturhinweise in eine E-Mail (das ist etwas aufwändiger, weil es da schwieriger ist nachzuvollziehen an welcher Stelle die Korrektur ansetzt).

Wiki verbessern

Das grüne blatt-Wiki ist eine Mitmach-Internetseite. Wenn du dich registriert und angemeldet hast, kannst du nicht nur Artikel veröffentlichen, sondern diese auch korrigieren, ergänzen und ändern. Du kannst Fotos und Grafiken einbauen, problematische Artikel kommentieren, die Übersichtlichkeit verbessern oder auch Hilfetexte schreiben. Wichtig ist, dass du keine urheberrechtlich geschützten Werke hier veröffentlichen darfst - die Grafiken müssen entweder deine eigenen sein (und du gibst sie hier dann zur Nutzung frei) oder müssen bereits zur freien Verwendung bereit gestanden haben (sonst können wir als HerausgeberInnen dieser Internetseite Probleme bekommen).

Bei vielen Artikeln gibt es keine Bilder, was schade ist, da gut gestaltete Artikel deutlich ansprechender und einfacher zu lesen sind. Also fühle dich ermuntert passende Grafiken oder Fotos bei Artikeln zu [|Spezial:Upload|ergänzen]]. Gib nach Möglichkeit eine Quelle an und füge auch eine Bild-Erklärung hinzu.

Obwohl die Wikisoftware entwickelt wurde, um unerfahrenen Menschen die Internetseiten-Gestaltung zu erleichtern, ist es für die meisten Leute trotzdem zu kompliziert sich eben mal schnell zurecht zu finden. Deswegen sind gute Hilfetexte gefragt. Wenn du da helfen kannst, indem du zu Fragestellungen, die noch nicht erläutert sind, Hinweise oder Anleitungen formulierst, ist das super!

Ein anderer Bereich, in dem viel zu tun ist, sind die Kategorien, in die die Artikel eingeordnet werden können. Da es eine ganze Menge Veröffentlichungen im grünen blatt gibt, ist eine gute inhaltliche Sortierung notwendig, um thematisch passende Beiträge einfach zu finden. Wir haben bereits einige Kategorien eingeführt, aber das kann noch feiner werden. Jedoch sollte immer dann, wenn eine neue Kategorie eröffnet wird, gecheckt werden, welche anderen Artikel da noch reinpassen.

Geld organisieren

Das grüne blatt braucht Geld! Seit Jahren ist die Lage prekär und bei jedem Druck stellt sich die Frage, ob genug Geld für die Rechnung da sein wird. Bisher wurden in Notfällen die Kosten meist von lokalen Vereinen aufgefangen, aber auch das kann nicht garantiert werden. Es ist daher wichtig eine unabhängige Finanzierung für das grüne blatt aufzubauen. Der Ausbau des AbonnentInnen-Kreises ist ein möglicher Weg dahin, weil wir so besser kalkulieren können. Aber das normale Abo genügt nur zur Finanzierung eines Heftes, nicht jedoch für die vielen gratis verschickten Hefte, die an Organisationen, Austauschabos etc. gehen (mehr Infos auf der Abo-Seite).

Wir brauchen aber dringend auch weitere Gelder: Spenden, Fördermittel, AnzeigenpartnerInnen. Super wäre, wenn du uns helfen könntest, solche Finanzmittel zu beschaffen.

Austauschabos und -anzeigen organisieren

Kostenlose Austauschanzeigen helfen das grüne blatt auch über andere Zeitschriften bekannt zu machen und neue LeserInnen zu gewinnen. Im Gegenzug drucken wir eine Gratisanzeige der anderen Zeitschrift im grünen blatt ab. Einige solcher Austauschanzeigen laufen bereits, aber wir sind offen für weitere. Du kannst helfen und Kontakt zu interessanten Zeitschriften herstellen und diese fragen, ob sie an einer Austauschanzeige mit dem grünen blatt interessiert sind.

Auch Austauschabos hat das grüne blatt. Wir versenden kostenlos ein grünes blatt an eine andere Zeitschrift und erhalten im Gegensatz ein Exemplar deren Publikation kostenfrei zugeschickt. Diese Zeitschriften stellen wir zwei Archivprojekten zur Verfügung; die Austauschabos helfen also dem Auf- und Ausbau politischer Projekte und können Arbeitsgrundlage für politische Gruppen sein (mehr Infos auf der Abo-Seite). Du kannst helfen, indem du weitere Zeitschriften anzusprechen und zu einem Austauschabo mit dem grünen blatt zu motivieren.

Grafiken erstellen

Uns fehlen Leute, die gute Grafiken designen können - für die Illustration von Artikeln im Internet und der Printausgabe, aber auch für die Gestaltung unserer Austauschanzeigen und für die Entwicklung von Bannern zur Bewerbung des grünen blatts auf Internetseiten. Wenn du gerne an Grafiken bastelst, melde[1] dich doch bei uns!

grüne blätter verteilen

Unser Hauptziel ist die politische Information über Themen, die uns (die wir am grünen blatt arbeiten) wichtig sind. Daher wollen wir mit unserer Zeitschrift möglichst viele Menschen erreichen. Das grüne blatt wird aus diesem Grund an vielen Orten kostenlos ausgelegt - z.B. in einigen Bibliotheken, sozialen Zentren, kulturellen Einrichtungen und Organisationen. In einigen Städten gibt es bereits Menschen, die sich um die Verbreitung des grünen blatts an solchen Orten kümmern. Doch wir können noch Unterstützung brauchen und es gibt noch viele Regionen, in denen unsere Zeitschrift noch gar nicht ankommt. Wenn du dich um die Verteilung des grünen blatts in deiner Stadt oder Region kümmern möchtest, kannst du unserem Anliegen sehr helfen!

Werbung für das grüne blatt machen

Mach Werbung für das grüne blatt! - Stelle anderen Menschen die Zeitschrift vor und ermuntere sie das grüne blatt zu abonnieren. Frage die Betreiber von Internetseiten, ob sie ein Banner für das grüne blatt einbauen würden oder einen Link zu uns setzen würden. Suche UnterstützerInnen, die für das grüne blatt spenden, Ressourcen für die Arbeit an dem Magazin bereitstellen oder Fördermittel vermitteln können. Oder frage Leute, ob sie über interessante Projekte oder Themen im grünen blatt schreiben wollen. - Die Möglichkeiten das grüne blatt zu bewerben und damit zu helfen mehr Unterstützung für die Herstellung und für die Verbreitung unserer Inhalte zu bekommen sind fast unbegrenzt...


  1. Zum Schutz vor automatischen Mailadressen-Robots, die nach Adressen suchen und diese dann mit Spam-Mails überfluten, ist diese Mailadresse für diese Robots unleserlich formatiert. Um eine korrekte Mailadresse zu erhalten muss ÄTT durch das @-Symbol ersetzt werden.
  2. 2,0 2,1 2,2 Redaktionswiki: user: redaktion, passwort: grbl-passwort